Top

TwitHive – so ähnlich wie Tweetdeck, nur als Web-Client

Juli 1, 2009 by  

TwitHive Beta Logo Es gibt zahlreiche web-basierte Twitter Clients. Erst kürzlich stellte ich für Google Mail Twitter Gadget vor.

Heute möchte ich einen etwas komplexeren Twitter-Web-Client vorstellen: TwitHive.

Zum Login wird die, im Vergleich zur direkten Eingabe der Benutzerdaten, sichere Twitter OAuth Schnittstelle verwendet.

Wer den Adobe Air Twitter Client TweetDeck kennt, wird die Funktionsweise von TwitHive schnell verstehen.

TwitHive - web basierter Twitter Client - Übersicht
Klick auf Bild öffnet Vergrößerung

Für alle anderen hier noch eine kurze Erklärung:

Jede einzelne Spalte ist individuell anpassbar und die Anzahl der Spalten ist nahezu unbegrenzt. Welche Filtermöglichkeiten es gibt, möchte ich kurz hier anhand von Beispielen zeigen:

Beispiel 1: Die Timeline mit allen Tweets anzeigen

TwitHive - web basierter Twitter Client - Alle Tweets in Timeline

So werden einfach alle Tweets angezeigt.

Beispiel 2: @Replies anzeigen

TwitHive - web basierter Twitter Client - @Replies anzeigen

Etwas umständlich ist es @Replies anzeigen zu lassen. Dafür muss man erst mal darauf kommen, eine Suchfeld-Spalte zu erstellen, welche nach dem eigenen Twitter Benutzername sucht.

Beispiel 3: Nur bestimmte Keywords aus der eigenen Timline

TwitHive - web basierter Twitter Client - Keywords aus der Timeline

Diese Spalte zeigt nur Tweets aus der eigenen Timeline an, welche das Wort iPhone enthalten.

Beispiel 4: Nur ausgewählte Twitter-User

TwitHive - web basierter Twitter Client - Ausgewählte User

Wem seine eigene Timeline manchmal zu hektisch ist, kann auch Gruppen mit ausgewählten Twitter-Benutzern erstellen. Dies eignet sich auch zur Kategorisierung der eigenen Kontakte (z.B. Real-Life-Freunde, Familie, Bloggerkollegen, Wichtig usw.)

Beispiel 5: Allgemeine Suche nach Stichwörtern

TwitHive - web basierter Twitter Client - Allgemeine Suche

Im Gegensatz zum Beispiel 3, zeigt die generelle Suche sämtliche, aktuelle Nachrichten (nicht von eigener Timeline abhängig) auf Twitter an, welche das gewählte Stichwort enthalten. (z.B. die eigene Heimatstadt, Fußballmannschaft, Hobbies usw.)

und… und… und…

Es gibt natürlich noch viel mehr Filtermöglichkeiten als die 5 Beispiele. Erstelle dir einfach Spalten, die für dich passend sind.

Fazit

Zwar ist TwitHive nicht ganz so elegant wie TweetDeck, läuft dafür aber nicht als einzelner, speicherfressender Adobe Air Prozess. Für einen web-basierten Twitter-Client bietet TwitHive aber ziemlich viele Filteroptionen und lässt sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase recht einfach bedienen. Empfehlenswert!

Kommentare

Bottom