Top

11 Gründe warum Blogger sofort auf DISQUS umsteigen sollten

Juli 14, 2009 by  

Disqus WordPress Kommentare - Logo Vor genau 14 Tagen, habe ich hier auf dem Blog das Kommentarsystem DISQUS installiert und dazu eine Anleitung geschrieben, wie DISQUS auf dem eigenen Blog integriert werden kann.

Nun, dies ist der versprochene Follow-Up Artikel mit meinen Erfahrungen. Vorweg: Ich bin total begeistert und frage mich, warum ich DISQUS noch nicht viel ehr eingesetzt habe. Aber genauso wie viele andere Blogger bin ich erst mal mit Skepsis an ein fremd gehostetes Kommentarsystem herangegangen und habe mir einige Gedanken gemacht:

Meine (im Nachhinein oft unberechtigten) Bedenken vor der Installation von DISQUS

Ganz kurz möchte ich darauf eingehen, welche Bedenken bzw. Befürchtungen ich vor der Installation von DISQUS hatte und ob sie im Nachhinein auch berechtigt waren.

  • gehen meine bisherigen Kommentare verloren?
    Nein. Der Import, auch wenn er auf diesem Blog lange gedauert hat, ist reibungslos verlaufen. Sämtliche Kommentare wurden importiert und richtig angezeigt.
  • wird das System von den Besuchern meines Blogs angenommen?
    Es scheint so! Seitdem DISQUS aktiv läuft, gehen mehr Kommentare ein.
  • wird es für mich schwerer, das Kommentarsystem zu bedienen?
    Nein. Einmal installiert ist es wirklich kinderleicht. Allerdings sollte man zur Einrichtung die englische Sprache etwas beherrschen.
  • wird die Auslagerung der Kommentare auf das DISQUS-System meine Seite langsamer/unerreichbar machen?
    Natürlich bergen extern gehostete Blogdienste wie DISQUS (oder auch tweetboard) immer die Gefahr, dass sie plötzlich nicht erreichbar sind und somit eventuell der eigene Blog gar nicht mehr angezeigt wird. In meinem 2-wöchigen Test ist dies aber nicht passiert. Einen Vorteil hat die Auslagerung auch: Die eigenen Server-/Datenbankanfragen sinken.
  • Kann ich das Design anpassen?
    Das ist in der Tat ein Manko. Es gibt zwar einige Einstellungsmöglichkeiten wie groß z.B. die (Gr)Avatare angezeigt werden, aber komplett frei ist man im Design des Kommentarbereichs nicht mehr.
  • Wenn es mir nicht gefällt, kann ich alles Rückgängig machen?
    Ja. Seit einiger Zeit werden alle Kommentare zusätzlich auch noch ganz normal in die (wp_comments) Datenbank geschrieben. Dies wird nur gemacht, wenn das DISQUS WordPress Plugin verwendet wird.
    Hier ein Screenshot der WP Datenbank für Kommentare, die bereits nach Einsatz des DISQUS Systems geschrieben wurden.
    Disqus WordPress Kommentare - WordPress Datenbank
  • Werden Kommentare von Suchmaschinen indexiert?
    Das DISQUS WordPress Plugin nutzt die DISQUS API. Kommentare werden also auch von Suchmaschinen wie Google indexiert.

Nun aber zu den Gründen warum jeder Blogger DISQUS einsetzen sollte:

#1 Es kann direkt auf Kommentare geantwortet werden

Disqus WordPress Kommentare - Threaded Conversation

Durch sogenannte threaded comments, kann direkt auf einen Kommentar geantwortet werden. Auch wenn bereits neue Kommentare geschrieben wurden, wird dieser Kommentar dann an der richtigen Stelle platziert. Dies erleichtert besonders bei Blogs, bei denen sehr viele Kommentare eingehen, die Übersicht.

#2 Per E-Mail Kommentare beantworten und moderieren. Auch für Besucher!

Für mich ist diese Funktion einfach nur genial:

Wer bei DISQUS die E-Mail Benachrichtigung für neue Kommentare eingestellt hat, kann einfach aus dem E-Mail Programm antworten. Die Mail wird dann von DISQUS automatisch als Antwort-Kommentar auf deinem Blog eingestellt.

Aber es geht noch weiter: Kommentare können auch per E-Mail moderiert werden. Wer mit delete, approve oder spam auf die E-Mail Benachrichtigung antwortet, kann so direkt aus seiner Mail-Anwendung Kommentare löschen, bestätigen oder als Spam deklarieren.

Da ich sowieso recht viel Zeit bei Google Mail oder unterwegs mit meinem iPhone verbringe, ist diese Lösung für meine Bedürfnisse einfach nur perfekt! Ich kann Kommentare zügig beantworten (schiebe es also nicht mehr vor mir her) oder auch schnell unterwegs löschen, indem ich einfach mit delete antworte.

Und noch was: Sogar die Besucher können via E-Mail Antworten, wenn sie beim Verfassen ihres Kommentars die E-Mail Benachrichtigung aktiviert haben. (moderieren können sie natürlich nicht!)

Einige Webseitenbetreiber werden dies aber als Nachteil werten, weil die Besucherzahl, durch die fehlende Notwendigkeit die Seite zu besuchen, um einen Kommentar zu schreiben, schrumpfen könnte. Ich meine aber, alles was es dem Besucher leichter macht, mit der Seite bzw. dem Blog zu sozial zu interagieren, ist wünschenswert.

#3 Social Media Reaktionen auf einen Blogartikel können angezeigt werden

Disqus WordPress Kommentare - Social Media Responses

Richtig interessant wird es bei der Funktion Social Media Recations. DISQUS forscht nach Links zu deinem Blogartikel (auch Kurz-URLs etc.) und zeigt sie auf Wunsch unter den Kommentaren an. Dies sieht dann ungefähr so aus

Disqus WordPress Kommentare - Social Media Reactions Twitter

Dies hat zum einen den Vorteil, dass man selbst erfährt, wo Links zum eigenen Blog gepostet werden und zum anderen werden Social Media Nutzer dazu ermutigt den Artikel weiterzuleiten, da ihr Twitter Profil bzw. der Link zum Tweet auf der Artikelseite erscheint.

#4 DISQUS Widgets

Disqus WordPress Kommentare - Widget

DISQUS bietet auch kleine Widgets an. Was unter WordPress z.B. das Plugin Top Commentators Widget gemacht hat, geht auch unter DISQUS, durch das Einbinden eines Java Scripts (einfach den Code in ein Widget-Textfeld kopieren, sollte dein Theme Widgets unterstützen)

So können kürzlich geschriebene Kommentare, beliebte Artikel, Top Kommentatoren oder alle drei Informationen auf einmal direkt auf der Startseite oder sonst wo eingeblendet werden

#5 Baue deine eigene Blog-Community

Disqus WordPress Kommentare - Blog Community

Für jeden DISQUS Blog wird automatisch auch eine Community-Seite erstellt. Hier werden nochmal die veröffentlichen Blogartikel verlinkt und die (Gr)Avatare der TOP Kommentierer angezeigt. Wenn du mal reinschauen willst: Hier geht es zur Blogmillionaer.de Community-Seite

Schade ist nur, dass die Community-Seite des Blogs noch nicht eingedeutscht wurde. Dies sollte DISQUS auf jeden Fall schnellstens nachholen.

#6 Superpraktisch für Kommentierende: Mit Facebook, Twitter, OpenID oder DISQUS Profil einloggen

Disqus WordPress Kommentare - Facebook, Twitter, OpenID

Wer keine Lust hat jedes mal Name, E-Mail und Webseite einzugeben, kann sich, wenn es der Blogbesitzer so eingestellt hat, mit seinem Facebook, Twitter, OpenID oder DISQUS Profil einloggen. Dies macht es für Besucher des Blogs noch viel einfacher, einen Kommentar abzugeben. Abgewickelt wird das ganze über die ziemlich sichere OAuth Schnittstelle.

Du kannst es gerne ausprobieren. Gehe zu den Kommentaren unten und logge dich mit deinem favorisierten Dienst ein und hinterlasse einen Kommentar.

 

#7 Verifizierte Kommentatoren-Profile mit Links

Disqus WordPress Kommentare - Benutzerprofil

Für beide Seiten praktisch: Der Blogbetreiber sieht, um wen es sich bei dem Kommentar handel und wo er so im Netz unterwegs ist. Der Kommentiere macht so auf seine web 2.0 Präsenz aufmerksam und findet so eventuell auch Blogbesucher/Twitter-Follower usw.

#8 iPhone optimiert

Disqus WordPress Kommentare - iPhone optimiert

Wem das Kommentieren und Moderieren via E-Mail (#2) nicht gefällt, der kann unter http://m.disqus.net auch die iPhone optimierte Version aufrufen und Kommentare moderieren.

#9 Peinliche Rechtschreibfehler korrigieren

Disqus WordPress Kommentare - Kommentare editieren 

Solltest du dich mal vertippt haben oder einen peinlichen Rechtschreibfehler entdecken, dann kannst du nachträglich jederzeit deine Kommentare auf Blogs mit DISQUS Kommentarsystem editieren.

#10 Immer mehr Blogs machen mit

Einige Beispiele von bekannten Blogs die DISQUS im Einsatz haben

Scobleizer

Mashable

LeoVille

Im deutschsprachigen Raum hat sich das System noch nicht ganz so erfolgreich durchgesetzt. Aber dies versuche ich ja gerade zu ändern ;)

(fast) #11 direkt aus dem Google Reader kommentieren

Als Feedreader nutze ich überwiegend Google Reader. Mein Standard-Browser ist Firefox. Diese Kombination ermöglicht es, direkt aus dem Google Reader auf Blogs zu kommentieren, die das DISQUS Kommentarsystem unterstützen.

Leider konnte ich aber bisher das Plugin noch nicht erfolgreich installieren. Im Kontakt mit dem Entwickler wurde das Plugin zwar heute schon für Firefox 3.5 flott gemacht und auch ein Problem mit länderspezifischen Google Domains wurde behoben, aber das Kommentieren aus Google Reader funktioniert bei mir leider immer noch nicht.

Doch sollte es dann bald funktionieren, ist es doch einfach nur genial Blogkommentare direkt aus dem Google Reader zu schreiben. Sollte sich was bezüglich des Plugins ergeben, werde ich diesen Artikel natürlich aktualisieren. Mit alten Firefox Versionen sollte das gReader AddOn übrigens jetzt schon funktionieren.

Fazit

Mir gefällt DIQUS außerordentlich gut! Da ich auch auf Twitter relativ aktiv bin, gefällt mir natürlich auch die Social Media Integration. Zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich das System nicht mehr missen und würde mich freuen, wenn noch mehr deutsche Blogger DISQUS nutzen würden.

Die Hemmschwelle neue Kommentare abzugeben ist durch das Kommentarsystem extrem gesunken. Als angemeldeter DISQUS Nutzer ist man sowieso bereits auf jeder Seite eingeloggt und ansonsten eben kurz via Twitter/Facebook/OpenID authentifizieren.

Was denkst du? Begeistert dich DISQUS auch so wie mich? Gibt es noch mehr Vorteile? Oder auch Nachteile? Teste doch gleich die neue Kommentarfunktion!

Kommentare

  • http://twitter.com/rosenkrieger [ rosenkrieger ]

    Ich hatte Disqus vor ein paar Monaten auch testweise mal laufen. Hatte es dann allerdings aufgrund der mangelnden Anpassung an mein Layout wieder entfernt. Auch wurden (wie gesagt, “damals”) die Ladezeiten des Blogs länger als es sowieso schon bei mir war.

    “Damals” war auch das Moderieren ziemlich grausam ( da war nix iPhone freundlich ;-) – dies scheint sich nun ja geändert zu haben.

    Die “Threaded Conversation” ist übrigens kein Problem bei WordPress – es hängt vom benutzten Theme ab – siehe mein Theme, dort ist kein extra Plugin für die Comments installiert, aber es wird schon angezeigt und und auch Antworten erscheinen direkt unter dem jeweiligen Kommentar.

    Evtl springe ich noch einmal rein, aber ich warte mal ein paar Wochen und ob es dann bei dir noch läuft ;-)

  • http://www.bindermichi.de bindermichi

    Fehlt noch zu erwähnen, das man die Kommentare aller eigenen Blogs von einer einzigen Übersichtsseite aus administrieren kann. :)

  • http://www.blogmillionaer.de germanstudent

    Haha ;-) Ja. Ich habe vorher auch relativ viel gegoogelt und gesehen,
    dass viele, die DISQUS auf ihrem Blog angekündigt haben, es nicht mehr
    im Einsatz hatten.
    Aber anscheinend hat sich da viel getan und durch das WordPress Plugin
    ist auch alles irgendwie leichter geworden. Werde natürlich berichten
    wie es hier läuft :-)

  • http://www.blogmillionaer.de germanstudent

    Stimmt :-) das echt genial! Gut, dass du es noch mal extra erwähnst

  • Pingback: #29 – 2009

  • http://meinungsguck.de Andi

    Dank Deines Artikels habe ich mich heute spontan dazu entschlossen auf DISQUS umzusteigen. Bin gespannt wie sich es entwickelt, und ob es einen Mehrwert für die BEsucher und mich bringt.

  • http://mens-finest.de/ DonSanchez

    Wie es scheint hilft DISQUS bei der Automatisierung der Arbeit als Blogger. Wunderbar! Werd ich auch mal austesten. Danke für den ausführlichen Artikel!

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    Hey cool! Danke für deinen Kommentar. Und gibt es schon ein Zwischenresultat? Hat sich die Integration gelohnt?

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    Na dann hoffe ich mal, dass sich die Tipps gelohnt haben und du mit DISQUS zufrieden bist

  • http://www.ramgad.com Jeannot Muller

    Sehr schöner Artikel, beschreibt auch ein paar Features, die ich mir bis jetzt bei DISQUS noch nicht bewusst angeschaut hatte. Kennt jemand eine Liste mit den Seiten, die DISQUS benutzen?

  • http://insurance.goodhealth-108.com wi

    “Disqus” is one of the best comment systems

  • http://www.jakob-albrecht.de Jack

    Hey,

    du hattest beim Umstellen deines Blogs nicht auch zufällig Probleme, dass die alten Kommentare übernommen werden? Bei mir dauerts jetzt nämlich schon 4 Tage. Es erscheinen immer so 2-3 alte Beiträge bei Disqus aber alle ohne die alten Kommentare… Rest funzt dagegen.

    Gruß
    Jack

  • http://www.bloggezwitscher.de germanstudent

    Hi Jack! Danke für deinen Kommentar. Also bei mir hat es hier auf dem Blog auch ungewöhnlich lange gedauert (mehrere Stunden) aber 4 Tage ist schon recht ungewöhnlich. Wenn bisher kaum alte Kommentare zu sehen sind, würde ich den Importvorgang unter “Advanced” nochmal starten. Hast du doch schon gemacht, oder?

  • http://www.MatthiasHeil.de Matthias Heil

    Ich finde die Umsetzung der Übersetzungselemente unvollkommen; das Mischmasch zwischen deutsch und englisch wirkt unprofessionel, z.B. “change name oder picture”; “vor 3 Monate”, “3 Kommentare and 23 Reaktionen” etc. – das System ist dennoch genial; habe bei mir auf durchgehend englische UI umgestellt, dann ist es wenigstens in sich konsistent…

  • http://www.jakob-albrecht.de Jack

    Also bisher sind gar keine alten Kommentare zu sehen aber es werden häppchenweise alte Beiträge übernommen aber ohne Kommentare. Sind bei dir die Kommentare mit den Beiträgen importiert worden? Wenn ich nochmals importiere, hab ich dann nicht alles doppelt?

  • Pingback: Bienchen gegen Spam

  • http://www.sky-escort.de/escort_muenchen.html carmen aus münchen

    disqus ist wirklich genial!!!
    ich baue meine blogs gerade auch nach und nach auf disqus um! wirklich sehr zu empfehlen!

  • http://www.glam-pix.de fotograf münchen

    @ rosenkrieger

    also ich bin nach wie vor von disqus überzeugt.
    das mit den ladezeiten habe ich schon oft gehört, kann ich jedoch nicht bestätigen.

    und i-phone freundlich finde ich es auch :-)

  • http://www.schoofscheiss.de/ Kai

    ich nutze Android, daher ist mir die iPhone-freundlichkeit egal ;-)
    Ich hatte Disqus in meinem Blog schon einmal im Einsatz und seinerzeit aufgrund der erhöhten Ladezeit bei mir wieder deinstalliert. Gerade bin ich wieder dabei es zu installieren und hänge nun schon seit mehr als 1,5 Stunden beim Export der Kommentare fest.
    Hoffen wir mal das ich es am heutigen Tage noch schaffe :-)

  • http://www.deakkus.de notebook akku

    Gerade bin ich wieder dabei es zu installieren und hänge nun schon seit mehr als 1,5 Stunden beim Export der Kommentare fest.

  • Toni

    Disqus ist echt momentan top :D

    Video2MP3

  • http://www.mactomster.de Tom

    Vielen Dank, das hilft mir bei meiner Entscheidung sehr weiter!

  • Anonymous

    Ich teste Disqus seit gestern auf meinem Blog und finde es bisher wirklich gut :-)

  • http://www.Machshell.de Machshell

    Ich bin derzeit etwas am verzweifeln über Disqus…
    Dein Artikel hat mich aber motiviert weiter zu machen!
    Ich komme einfach auf keine Lösung des Problems.
    Disqus will einfach nicht diese schöne Box anzeigen mit FB/ Twitter etc. zum auswählen.
    Was mach ich nur falsch?
    Allerdings bin ich auch ein absoluter neuling in sachen Blogging…

  • Bernadette Klausberger

    vbgiuhiolkmlknkj

  • Dirk Mönnigmann

    Danke für diesen Artikel! Habe gerade selber umgestellt und kann nur zustimmen!

  • Anastasia

    Hi, kannst du mir bitte verraten wie ich disqus wieder deinstaliere ohne alle Komms. zu verlieren?  Ich nutze den blogger. Ich danke im Voraus.

  • Nok3s

    Ich habe dieses Kommentarsystem ebenfalls in meinem Blog intregriert. Denn es einfach zu moderieren, auf Mobilen Geräten gut zu gebrauchen und ich habe keinen automatischen Spam mehr.

  • http://profile.yahoo.com/P7PFHTG7FYXU5KX4MZHQEMVVMA Michael

     Ich nutze es auch und bin damit sehr zufrieden. Durch Disqus sind einige neue Kommentatoren bei mir im Blog dazu gekommen.

  • 18pauly18

    Ich habs jetzt Test-weiße mal unter einen Artikel gesetzt. Von der Funtktion bin ich bis jetzt voll zu frieden. Besonders toll finde ich, dass andere Kommentatoren im Menü alle Kommentare sehen und darauf direkt zu greifen können. Um eine richtige Blog community aufzubauen scheinbar das perfekte Werkzeug.

  • 18pauly18

    warum möchtest du disqus wieder deinstallieren?

  • http://www.gamesart.de/ Davis Schrapel

    Toller Beitrag wenn auch schon 3 Jahre alte Kommentare aber ich habe eine Frage und hoffe mir kann geholfen werden. Ich habe Disqus eben installiert in meinem WordPress-Blog und finde keine Einstellung in der ich die Benutzeroberfläche von Disqus auf Deutsch stellen kann. Auch bei Euch steht über meiner Box in der ich gerade kommentiere “28 comments” und nicht 28 Kommentare, wie kann man das ändern?

  • http://www.facebook.com/raphael.ramsick Raphael Deutscher

    Dumm ist nur, dass man nicht deaktivieren kann, dass man keine Email Adresse abgeben möchte.
    Das nervt mich dermaßen…

  • sellerieschubser

    Super Artikel!

    Ich finde Disqus absolut überzeugend! Ich denke auch darüber nach einen Blog zu eröffnen und kann mir gut vorstelles, es auch zu benutzen :-)

  • chiefmasterbridgebuilder

    Funktioniert auf Blogger leider nur für Blog-Beiträge, aber nicht für die Seiten.

  • Michaela Straub-Dotter

    Hallo, ich habe zwar im Moment noch keinen Blog aber einen Online Shop. Nachdem ich nun mehrmals schon über Disqus gelesen habe und nun hier bei dir gelandet bin :-) ,denke ich das ich das ganze doch auch für Kommentare über meine Produkte usw. nutzen könnte ? da ich aber einen Mietshop habe muss ich mich noch durchkämpfen wie die Integration denn aussehen könnte ;-)
    Wen´s interessiert ob ich es geschafft habe kann ja dann mal nachschauen :-) http://www.bienenundnaturkosmetik.de

  • Guest

    test test test (bitte löschen)

  • http://www.bennis-pc-welt.de/ Benjamin Heim

    Ich selber bin mit “Disqus” sehr zufrieden, es sieht auch besser aus als das “normale” Kommentarfeld. Eine frage habe ich nun wie kann man Disqus 100% auf Deutsch umstellen.

Bottom